...

Kalorienarmes Essen

Kalorienarmes Essen

Kalorienarme ErnährungGerne wird bei Gewichtsproblemen zu Diäten und Ernährungsumstellungen geraten. Kalorienarmes Essen ist für Diätneulinge dann oft die erste Methode, die sie kennenlernen. Recht schnell lässt sich erklären, wie wichtig kalorienarmes Essen für das eigene Körpergewicht ist. Im Supermarkt wird die Nährstofftabelle genaustens gelesen, und wenn etwas nicht so kalorienarm ist, wie man es gerne hätte, so wird das Produkt nicht mehr gekauft.
Aber warum ist kalorienarmes Essen eigentlich so wichtig? Warum und wie genau hilft kalorienarmes Essen und was passiert eigentlich im Körper? Ist es wirklich so schlimm, wenn man mehr Kalorien isst, als man soll? Was sind Kalorien überhaupt und was haben sie mit dem Gewicht zu tun?
Finden Sie hier die Antworten zu diesen Fragen und mehr.

Was sind Kalorien?

Leider wird diese Frage nicht oft genug gestellt. Aber es ist wichtig, zu wissen, was Kalorien sind, wenn man sich an kalorienarmes Essen halten möchte.
Das Wort „Kalorie“ kommt aus dem Lateinischen („calor“) und bedeutet „Wärme“. Wenn man also von Kalorien spricht, dann geht es um sogenannte „Wärmeeinheiten“.
Es wird beschrieben welche Wärmemenge benötigt wird um eine bestimmte Menge an Wasser (zum Beispiel ein Kilogramm Wasser) um ein Kelvin zu erhöhen.
Was tut eine Kalorie also im menschlichen Körper?
Vielleicht erinnern Sie sich noch aus dem Physikunterricht daran, dass Wärme immer ein Abfallprodukt einer chemischen Reaktion ist. Für Sie ist beim Abnehmen also wichtig, was für eine chemische Reaktion in Ihrem Körper passiert. Das Abfallprodukt „Wärme“ ist wohl auch wichtig für Ihren Körper, aber im Vordergrund steht:

„Wie viel Energie gewinnt mein Körper aus diesem Lebensmittel und was passiert mit dem Überschuss?“

Der Lebenszyklus der Kalorien in der Praxis

Kalorienarmes EssenNehmen Sie einmal an, dass Ihr Körper rein rechnerisch für den Tag noch 100 Kalorien benötigt.
Es ist schwierig genau 100 Kalorien zu essen.
Sie können nun zum Beispiel 100 g Banane (90 kcal) und 100 g Gurke (13 kcal) essen.
90 + 13 = 103
In diesem Fall haben Sie 3 Kalorien zu viel gegessen. Diese 3 Kalorien wird der Körper über chemische Prozesse als Fettreserve lagern. Natürlich lagert der Körper nicht 3 Kalorien, sondern er lagert eine gewisse Menge an chemischen Produkten aus dem Nahrungsmittel, welche zu einem späteren Zeitpunkt Energie liefert und als Abfallprodukt 3 Wärmeeinheiten abwerfen wird.
Keine Sorge, das klingt viel komplizierter als es ist. Machen Sie sich von nun an keine Sorgen mehr um die Wärme. Von nun an geht es um Kalorien, denn die Theorie mit der Wärme wissen Sie nun.
Weiter im Beispiel: Der Körper hat also 3 Kalorien gelagert, denn diese wurden am Vortag nicht benötigt und der Körper scheidet seine Energielieferanten, wie bspw. Kohlenhydrate und Fette nicht aus, sondern lagert sie für schlechte Zeiten.
Die können nun das Plus vom Vortag, am nächsten Tag, über kalorienarmes Essen, ausgleichen oder sich etwas mehr bewegen.

In der Praxis werden Sie kaum mit 3 Kalorien rechnen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie runden werden, wenn Sie kalorienarmes Essen zubereiten. 13 Kalorien in 100 g Gurke werden wahrscheinlich auf 10 g abgerundet, denn das ist im Kopf einfacher gerechnet und wer kocht schon gerne mit dem Taschenrechner.
Ganz automatisch werden Sie auf und abrunden und im Endeffekt dann doch eine angemessene Kalorienzahl erreichen.
Und wenn Sie einmal 200 kcal zu viel hatten, so betätigen Sie sich ein wenig körperlich und schon haben Sie das Plus wieder ausgeglichen.

Erfolgreich Abnehmen dank Kalorienarmen Essen

Wer sich für kalorienarmes Essen zum Abnehmen entscheidet, muss nun immer auf drei Faktoren achten.

  1. Grundumsatz des eigenen Körpers. (Atmung, Herzschlag, Verdauung, Reflexe, etc.)
  2. Tägliche Aktivitäten wie Sport, Putzen, spazieren gehen, etc.
  3. Genaue Mengen von Lebensmitteln.

Wenn Sie nun über kalorienarmes Essen abnehmen möchten, rechnen Sie die Kalorien aus, die Sie pro Tag verbrauchen und führen Ihrem Körper etwas weniger zu, als er über Nahrung benötigen würde. Was der Körper nicht über Nahrung zugeführt bekommt, wird er dann über Fettreserven ausgleichen.
Es ist jedoch sehr wichtig, nicht zu wenig zu essen.
Kalorienarm Ernährung und schnell abnehmen!Als Faustregel sollten Sie niemals weniger als 1000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen. Es ist sehr wichtig, genügend zu essen, um den Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien zu versorgen. Fehlen die lebenswichtigen Nährstoffe, so werden Sie krank. Wenn Sie sehr gut auf die Nahrung und deren Inhalte achten, so können Sie den Körper mittels 1000 Kalorien in sehr gesundem Essen gerade noch ausreichend versorgen.
Es gibt die 1000-Kalorien-Diät. Diese ist jedoch eher eine Crashdiät und ein Jo-Jo-Effekt kann sehr leicht einsetzen.
Wollen Sie durch kalorienarmes Essen gesund abnehmen, ziehen Sie von der ausgerechneten Summe an Kalorien einfach 200 ab und halten dies durch, bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. Danach steigen Sie auf Ihre empfohlene Menge um.
Wollen Sie durch kalorienarmes Essen schnell abnehmen, ziehen Sie von der ausgerechneten Summe an Kalorien 400. Dies halten Sie durch bis zum Wunschgewicht. Danach steigern Sie sich jede Woche um 100 Kalorien, bis Sie Ihre empfohlene Menge erreichen.

Haben Sie zum Beispiel 2300 Kalorien pro Tag ausgerechnet und Sie möchten schnell abnehmen kann es so aussehen:
1900 Kalorien pro Tag essen, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Danach:

1 Woche 2000 Kalorien pro Tag.
1 Woche 2100 Kalorien pro Tag.
1 Woche 2200 Kalorien pro Tag.

Von nun an 2300 Kalorien pro Tag, bis sie weniger oder mehr aktiv werden. Dann berechnen Sie neu.

Ein paar kalorienarme Rezepte

Hier ein paar einfache kalorienarme Rezepte zum Nachkochen:

*

Hackfleisch-Gemüse-Pfanne

Kalorienarme Hackfleisch-gemüse-PfanneKalorien: 332 kcal

Zutaten:
100 g gemischtes Hackfleisch (221 kcal)
100 g Zucchini (19 kcal)
100 g Möhren (25 kcal)
50 g Tomatenmark, 3-Fach konzentriert (67 kcal).
100 ml Wasser (0 kcal)
Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung:
Das Hackfleisch in der Pfanne braten. Kein Öl verwenden, es ist genug Fett im Hackfleisch.
Zucchini und Möhren klein Schneiden und zum Hackfleisch geben.
5 Minuten zusammen garen lassen.
Tomatenmark und Wasser hinzugeben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen.

*

Einfacher Gurkensalat

Kalorien: 88 kcal

Ein Gurkensalat hat wenige KalorienZutaten:
200 g Gurke (26 kcal)
100 g Naturjoghurt, 1,5 % Fett (62 kcal)
Salz, Pfeffer, Dill

Zubereitung:
Gurke in dünne Scheiben schneiden.
Joghurt mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.
Joghurt und Gurke vermischen und 10 Minuten ziehen lassen.

*

Kalorienarme Ei-Gemüse-Pfanne

Leckere Gemüsepfanne mit EiKalorien: 342 kcal

Zutaten:
200 g Ei, Vollei (310 kcal)
25 g Mais aus der Dose (20 kcal)
20 g Möhren (5 kcal)
50 g Tomate (7 kcal)
Salz, Pfeffer, Basilikum

Zubereitung:
Eier verquirlen und in die Pfanne geben. Immer wieder rühren, bis das ganze Ei gestockt ist.
Möhre und Tomate schneiden und mit dem Mais in die Pfanne geben.
Alles gut erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Basilikum abschmecken.

Noch mehr Rezepte hier: Kalorienarme Rezepte



VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (12 votes cast)
Kalorienarmes Essen, 3.8 out of 5 based on 12 ratings