...

Kalorien zählen

Kalorien zählen

Kalorien zählenDer ständige Kampf gegen überflüssige Kilos fordert uns immer wieder heraus, neue Diäten auszuprobieren. Eine gute Möglichkeit, um dauerhaft abzunehmen, und dieses Gewicht zu halten, ist Kalorien zählen.
Es ist keine spezielle Diät, sondern fordert lediglich, dass man pro Tag über eine bestimmte Kalorienmenge nicht hinaus kommt.

Wie viele Kalorien darf ich am Tag zu mir nehmen?

Der Gesamtkalorienumsatz setzt sich aus dem Grundumsatz und den durch Bewegung verbrauchten Kalorien zusammen.
Es gibt zwar von Person zu Person leichte Unterschiede, doch grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Frau einen ungefähren Kaloriengrundumsatz von 1400 kcal hat und ein Mann von 1800 kcal pro Tag hat. Der Grundumsatz sind jene Kalorien, die der Körper für seine Körper- und Gehirnfunktionen braucht.
Zusammen mit den Kalorien, die darüber hinaus durch Bewegung und Sport verbrannt werden, errechnet sich der Gesamtumsatz.

Nehmen Sie täglich mehr Kalorien zu sich als sie verbrennen, legen Sie an Gewicht zu.
Um erfolgreich abzunehmen, sollten also weniger Kalorien zu aufgenommen als verbraucht werden.
Um dies zu erreichen, sollten Sie Kalorien zählen und auf eine kalorienarme Ernährung achten.

So funktioniert das Kalorien zählen

Auf der Rückseite jeder Verpackung eines jeden Produkts findet sich eine Nährwerttabelle. In dieser ist angegeben, wie viel Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett und Kalorien in 100g des Produkts enthalten sind.
Kalorien zählen ist für eine kalorienarme Ernährung wichtig, denn hat man sich noch nie damit beschäftigt, scheint die Kalorienanzahl einiger Lebensmittel durchaus sehr (negativ) überraschend.
Informieren Sie sich also gründlich über die Nahrungsmittel, die Sie zu sich nehmen, um herauszufinden welche in die Kategorie kalorienarme Ernährung fallen.
Führen Sie eine Woche lang ein Kalorientagebuch, in dem sie alle Mahlzeiten notieren und die Kalorien zählen.
Nach etwa einer Woche sollten Sie es ganz gut abschätzen können, welche Lebensmittel kalorienreich, und welche Lebensmittel kalorienarm sind. Sie können sich darauf konzentrieren, sich auf kalorienärmere beziehungsweise kalorienarme Ernährung umzustellen, um unter dem Gesamtumsatz zu bleiben.
Plötzlich wird deutlich, welche Dickmacher Sie eigentlich zu sich nehmen, ohne es zu ahnen.
Zu Beginn mag das Kalorien zählen unter Umständen etwas mühsam erscheinen, doch man entwickelt schnell ein Gefühl für die ungefähre Kalorienanzahl und es passiert dann ganz automatisch.

Was erhöht den Gesamtumsatz?

Kalorien Grundumsatz erhöhen mit SportDie Antwort auf diese Frage ist einfach: Bewegung.
Wollen Sie nicht auf Ihre tägliche Tafel Schokolade oder die große Portion Pommes verzichten, sollten Sie beginnen, sich mehr zu bewegen.

Nehmen Sie anstatt des Lifts die Treppe, anstatt des Autos das Fahrrad oder steigen Sie eine Station früher aus dem Bus und gehen Sie den Rest zu Fuß. Bewegung treibt Ihren Gesamtumsatz in die Höhe.
Noch besser ist natürlich regelmäßiger Sport. Kalorien werden nicht nur beim Ausdauertraining verbrannt. Jeder Muskel im Körper verbraucht auch im Ruhezustand Energie. Umso mehr Muskelmasse, desto mehr Kalorien werden täglich verbrannt.
Erhöhen Sie also Ihren Gesamtumsatz und achten Sie auf kalorienarme Ernährung, so ist der Abnehmerfolg garantiert.

Kann man damit einfach, schnell und dauerhaft abnehmen?

Abnehmen mit KalorienzählenKalorienarme Ernährung trägt dazu bei, dauerhaft abzunehmen. Da es keine Crash-Diät ist, purzeln die Pfunde langsam aber stetig. Dies ist der Grund für dauerhaften Erfolg.
In den ersten beiden Wochen nimmt man zwar schneller ab als später, was aber daran liegt, dass man zu Beginn viel Wasser verliert.
Grundsätzlich lassen sich durchs Kalorien zählen zwischen einem halben Kilo und einem Kilo pro Woche abnehmen. Verbindet man eine kalorienarme Ernährung außerdem mit Sport, so verliert der Körper sogar zwischen einem und zwei Kilo.
Der gefürchtete JoJo-Effekt, wie er nach diversen Diäten meist auftritt, bleibt beim Kalorien zählen meist aus. Denn weiß man, dass ein Geburtstag mit einer kalorienreichen Creme-Torte ansteht, so achtet man zu den anderen Mahlzeiten auf kalorienarme Ernährung, um den Gesamtumsatz des Tages nicht zu überschreiten. Passiert es aber zwischendurch doch einmal ist es auch nicht so schlimm, wenn es hochgerechnet auf eine ganze Woche stimmt.

Was ist wichtig?

Ausgewogen und auch mal kalorienreich essenKalorienarme Ernährung bedeutet nicht, dass Sie sich nur noch von Karotten und Salat ernähren dürfen. Achten Sie weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung, die auch ab und zu Pasta, Reis oder hin und wieder auch eine Pizza beinhaltet, und essen Sie schmackhafte Speisen. Quälen Sie sich, so werden Sie nicht lange durchhalten. Verzichten Sie einfach auf Kalorienfallen wie Limonaden, Süßigkeiten und übermäßigen Alkoholkonsum (denn Alkohol enthält viele Kalorien).
Wichtig ist, dass die Kalorienanzahl nicht unter 1000 kcal pro Tag liegt. Sie soll dem persönlichen Gesamtumsatz angepasst sein.
Machen Sie schwere körperliche Arbeit, so können für Sie 2000 kcal pro Tag optimal sein. Verrichten Sie Ihre Arbeit aber hauptsächlich sitzend und treiben sie wenig bis keinen Sport, so sollte die Menge an Kalorien unter dem Grundumsatz, und etwa zwischen 1100 und 1200 kcal liegen.
Eine weitere Rolle für den Abnehmerfolg spielt die gewöhnliche Kalorienzufuhr bevor sie mit dem Kalorien zählen beginnen.
Eine Person, die es gewöhnt war, 3000 kcal zu sich zu nehmen und die Aufnahme auf 1400kcal zurückschraubt wird schneller abnehmen, als eine andere, die bisher 1600 kcal pro Tag aufgenommen hat.
Auf dieser Seite finden Sie sehr brauchbare Tabellen, die Ihnen beim Kalorien zählen helfen, Tipps für kalorienarme Ernährung liefern und die angemessene Tageskalorienzufuhr berechnen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.8/5 (19 votes cast)
Kalorien zählen, 2.8 out of 5 based on 19 ratings