...

Kalorienarme Plätzchen

Kalorienarme Plätzchen

Kalorienarme PlätzchenHaben Sie sich schon einmal gefragt, warum vor allem mit Beginn des neuen Jahres viele Leute eine Diät beginnen? Zum Teil ist es sicherlich der Beginn des neuen Jahres, was viele Leute auch als Chance für einen eigenen Neubeginn hernehmen. Bei vielen liegt es aber daran, dass vor allem die Kekse der Vorweihnachtszeit und während der Feiertage die Fettpolster an Beinen und Po kräftig anwachsen haben lassen. Warum müssen die leckeren Dinge auch immer so viele Kalorien haben?
Müssen Sie nicht! Es gibt auch kalorienarme Plätzchen, die Ihnen den Abend bei Punsch, oder im Kreis der Familie versüßen.

Was macht Plätzchen kalorienreich?

Wie kennen Sie Plätzchen? Klein, süß, mit Zuckerglasur, Marmelade oder Schokolade. Im Teig Butter, Mehl und Nüsse. Es sind köstliche Kompositionen, die den Tag versüßen, doch die es gleichzeitig ordentlich in sich haben. Mit Zimtsternen und Vanillekipferln nehmen wir ganze 65 kcal pro Stück zu uns. Wenn es nur bei einem bliebe, wäre das auch gar kein Problem, doch da sie ja besonders köstlich sind, essen wir schnell mal fünf oder sechs, und haben somit beinahe ein leichtes Hauptgericht zu uns genommen.
In der folgenden Liste finden Sie die Top 5 der kalorienreichen Plätzchen, die Sie besser in Maßen genießen:

Plätzchen Kalorienanzahl pro Stück
Bärentatzen 100 kcal
American Cookies 85 kcal
Makronen 65 kcal
Spekulatius 60 kcal
Mürbteigplätzchen 50 kcal

Der angegebene Kaloriengehalt ist ein Richtwert. Je nach Zubereitungsart kann er sich durchaus erhöhen. Das heißt, dass, wenn Sie Schoko- oder Zuckerglasur beziehungsweise Marzipan oder Nüsse hinzufügen, kalorienarme Plätzchen das genau Gegenteil sind.
Doch wie können Sie kalorienarme Plätzchen nun zubereiten?
Zutaten, die Plätzchen sehr kalorienreich machen, sind Zucker, weißes Mehl, Marzipan, Schokolade, Butter und Nüsse. Bei den Nüssen können Sie den Kaloriengehalt aber etwas beeinflussen- so haben Macadamianüsse beispielsweise viel mehr Kalorien als Mandeln.
Außerdem sollten Sie Vollkornmehl anstatt von Weizenmehl verwenden. Das ändert zwar am Kaloriengehalt nicht wirklich viel, hält aber länger satt, und ist gesünder. Das gilt nicht nur für kalorienarmen Kuchen und kalorienarme Plätzchen, sondern allgemein kalorienarmes Essen.

Welche Kalorienarmen Rezepte für Plätzchen gibt es?

Hier finden Sie Rezepte für kalorienarme Plätzchen:

°

Kalorienarme Plätzchen I: Cookies

Bei diesem Rezept nehmen Sie nur 30 kcal pro Cookie zu sich.

Sie brauchen dazu:
Kalorienarme Plätzchen mit Rezept

  • 150 g Magerquark
  • 75 g Maismehl
  • 20 ml Ahornsirup
  • 180 ml fettarme Milch
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 7 Eiweiß
  • 3 gehäufte Teelöffel Backpulver

Zu Beginn verrühren Sie den Magerquark mit dem Maismehl und dem Backpulver. Währenddessen erhitzen Sie die Milch, und mischen den Ahornsirup hinzu, sodass sich dieser auflöst. Trennen Sie die Eier, und schlagen Sie das Eiweiß. Heben Sie die Walnüsse darunter.
Aus dem Magerquarkteig schneiden Sie kleine Kreise aus. Geben Sie diese aufs Backblech, und geben Sie anschließend einen Klecks von der Eiweiß-Walnuss-Mischung darauf.
Backen Sie die Cookies bei 180°C im vorgeheizten Backrohr für etwa 20 Minuten.

°

Kalorienarme Plätzchen II: Vanillekipferl

Hier die kalorienarme Variante der beliebten Weihnachtskekse.

Dafür benötigen Sie:
Vanillekipferl Rezept

  • 375 g Vollkornmehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 175 g Butter
  • 3 Eigelbe
  • 3 Packungen Vanillezucker
  • 6 El Puderzucker
  • 100 g Rohrzucker

Zuerst mischen Sie das Vollkornmehl mit den Mandeln und dem Rohrzucker. Mischen Sie die Butter in Flöckchen zusammen mit den Eigelben unter, und vermischen Sie das ganze zu einem glatten Teig.
Teilen Sie dann den Teig in zwei gleich große Stücke, und lagern Sie diesen für mindestens zwei Stunden in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank.
Bevor Sie beginnen nach den zwei Stunden die Vanillekipferl zu formen, heizen Sie das Backrohr auf 180°C vor. Schneiden Sie nun jede Hälfte in 50 Stücke. Jedes Stück wird zuerst zur Kugel, und erst im Anschluss zum Kipferl geformt.
Kalorienarme Plätzchen, oder in diesem Fall Kipferl, nun für etwa 15 Minuten bei 160°C Umluft backen, sodass Sie nicht zu dunkel werden.
Anschließend werden die noch warmen Kipferl im Vanillezucker- Puderzucker- Gemisch gewälzt. Vorsichtig dabei, da sie sehr leicht brechen.

Kalorienlose Plätzchen wurden leider noch nicht erfunden. Zum Glück können Sie aber kalorienarme Plätzchen beinahe ohne Bedenken genießen. Trotzdem gilt auch für diese: besser in Maßen als in Massen, denn auch wenn beispielsweise die Cookies des oben angeführten Rezepts nur 30 kcal pro Stück haben, es summiert sich trotzdem.
Besser weniger und genießen, als viel, und sich nachher ärgern. Schließlich wollen Sie doch trotz Plätzchen eine gute Figur machen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
Kalorienarme Plätzchen, 2.6 out of 5 based on 5 ratings