...

Kalorienarme Rezepte

Kalorienarme Rezepte

Kalorienarme RezepteJeder hat von den Menschen gehört, die beim Essen die Kalorien zählen. Gibt es da eine besondere Methode, zum Beispiel besondere kalorienarme Rezepte? Und wenn ja, schmecken kalorienarme Rezepte überhaupt?
Kalorienarme Rezepte können beim Abnehmen und Gewicht halten helfen, und das auf schmackhafte Weise.
Finden Sie nachfolgend die wichtigsten Punkte zum Thema und die beliebtesten kalorienarme Rezepte.
Lassen Sie sich in die schmackhafte Welt der kalorienarmen Küche entführen und genießen die wohl leckersten Rezepte, die es gibt, wenn es um kalorienarmes Essen geht.

Wie funktioniert das?

Wer ausschließlich kalorienarme Rezepte macht spart an vielen Zutaten, die im Übermaß dick machen können.
Das sind die vielen kleinen Kalorienbomben, auf die man im Normalfall gar nicht aufpasst. Denken Sie einmal an das Käsebrot mit Butter unter dem Käse oder an das Salatdressing mit Öl. Braten Sie Ihr Schnitzel mit Butter an? Essen Sie gerne einen Klecks Sahne zum Kuchen? Welche Art von Milch verwenden Sie und welche Brotbeläge gibt es bei Ihnen? Was trinken Sie gerne?

Wie Sie sehen, das sind alles Kleinigkeiten. Aber wenn Sie nicht kalorienarme Rezepte kochen, so häufen sich diese Kleinigkeiten und führen zur Gewichtszunahme.
Wenn Sie kalorienarme Rezepte zubereiten, bleiben genau diese Extrakalorien weg. Sie essen bewusster und achten besser auf Inhaltsstoffe.
Und je nachdem, wie gut Sie auf das Weglassen dieser Extrakalorien achten, nehmen Sie ab oder halten das Gewicht.
Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Auch die Menge spielt eine Rolle, selbst wenn sie kalorienarme Rezepte kochen. Essen Sie sehr große Mengen, weil das Gericht ja kalorienarm ist, so nehmen Sie alles in allem dieselbe Kalorienmenge zu sich, haben also nichts verloren oder gewonnen.
Im Vordergrund steht, dass Sie wissen, wie viele Kalorien pro Tag Sie benötigen, und sich an diese Zahl halten. Daher wird tatsächlich alles, was in Ihren Mund wandert, gezählt. Auch all das, was Sie zwischen den Mahlzeiten knabbern, selbst die Getränke. Da lohnt es sich auf jeden Fall, ein paar kalorienarme Rezepte zu kennen.

Welche Lebensmittel passen zur kalorienarmen Ernährung?

Natürlich gibt es verschiedene Lebensmittel, die sich für kalorienarme Rezepte besser eignen als andere.
Hier ein paar Tipps für den Supermarkt: (So kaufen Sie besser für kalorienarme Rezepte ein.)

    Kalorienarme Lebensmittelgruppen
  • Mageres Fleisch
  • Fettreduzierte Milchprodukte (Käse, Joghurt, Milch, Quark, etc.)
  • Keine Fruchtsäfte
  • Wenig Obst
  • Viel Gemüse (vor allem grünes Gemüse)
  • Keine Süßigkeiten (Schokoriegel, Chips, Kekse, etc.)
  • Kaum Stärkehaltiges (Brot, Nudeln, Reis, Erbsen, Bananen, etc.)

Wenn es dann darum geht, kalorienarme Rezepte selbst zu kochen, wird es knifflig. Was ist, wenn Sie nun mal gerne etwas Süßes essen? Was ist, wenn Sie eine cremige Soße mögen oder den buttrigen Geschmack vom Anbraten genießen?
Nun ja, bei einigen Zutaten müssen Sie leider abstriche machen, wenn Sie kalorienarme Rezepte kochen. Aber denken Sie bitte nicht, dass das Weglassen von Fett und zusätzlichem Zucker zu einem fahlen, langweiligen Geschmack führen. Das ist nämlich ein Trugschluss.
Vergessen Sie nicht, dass alle Kräuter und Gewürze für kalorienarme Rezepte weiterhin erlaubt sind, und damit können Sie sehr schmackhafte und aromareiche Mahlzeiten zubereiten.

Tipps für die Zubereitung von kalorienarme Rezepte:

Braten Sie nicht in Fett an. Verwenden Sie ein bisschen Wasser oder eine beschichtete Pfanne, damit nichts anklebt.
Geben Sie keinen Zucker in Süßspeisen. Verwenden Sie stattdessen Süßstoff oder Stevia.
Machen Sie Salatdressing mit Wasser und Essig oder fettreduziertem Joghurt, anstatt Öl.

Top 5 kalorienarme Süßspeisen-Rezepte

Hier nun ein paar kalorienarme Rezepte für Naschkatzen. Kalorienarme Süßigkeiten und kalorienarme Snacks sind besonders dann beliebt, wenn man lange Arbeitstage mit wenigen Pausen hat.

kalorienarme Gummibärchen

Zutaten:
kalorienarme Gummibärchen

  • Gelatine
  • Wackelpuddingpulver
  • Süßstoff
  • Gießform oder 1 Packung Strohalme

Zubereitung:
Mischen Sie die Gelatine nach Packungsanweisung an.
Geben Sie nun das Wackelpuddingpulver hinzu.
Verrühren Sie alles gut und süßen nach Geschmack mit Süßstoff.
Lassen Sie die Masse abkühlen aber nicht härten. Etwas wärmer als Zimmertemperatur ist genau richtig.
Wenn Sie Gussformen haben (zum Beispiel für Eiswürfel) so geben Sie nun die Masse in die Formen und lassen dann alles abkühlen.
Wenn Sie Strohhalme verwenden, stellen Sie alle Strohalme aufrecht in ein Glas und binden Sie zusammen, damit Sie nicht wackeln oder fallen. Gießen Sie die Masse von oben direkt in die Halme. Es macht nichts, wenn etwas daneben geht, oder unten in das Glas läuft. Sie bekommen alles aus den Strohhalmen heraus, indem Sie, nach dem härten, den Strohalm leicht einschneiden und dann vorsichtig von Ihren Gummiwürmern schälen.
Tipp: Für Fasching oder Halloween können Sie vor dem Abfüllen alles noch lustig mit Lebensmittelfarbe einfärben.
Anmerkung: Dies, ist eines der aufwendigeren kalorienarmen Süßspeisen, aber lassen Sie sich nicht abschrecken, denn der Aufwand zahlt sich aus.

Vanillepudding

Zutaten
kalorienarmer Vanillepudding

  • 0,5 l fettreduzierte Milch
  • 1 EL Süßstoff
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Eigelb (Zimmertemperatur)

Zubereitung:
Kratzen Sie die Vanilleschote aus und geben die Schote und die herausgekratzte Saat in die Milch.
Erhitzen Sie die Milch mit dem Süßstoff in einem Topf. Nach dem Aufkochen nehmen Sie die Schote heraus und den Topf von der Hitze und lassen alles lauwarm abkühlen.
Verquirlen Sie das Eigelb mit der Stärke und rühren es in die Milch ein. Es ist wichtig, das Eigelb dann einzurühren, wenn die Milch nicht mehr heiß ist, sonst stockt das Ei und der Pudding wird kein Pudding. Geben Sie den Topf wieder auf die Hitze und kochen unter ständigem Rühren noch einmal auf. Sie merken, wie die Masse dicker wird. Sobald alles schön cremig ist, geben Sie es zum Abkühlen in Dessertschüsseln.

Kalorienarmes Joghurteis

Zutaten:
Kalorienarmes leckeres Joghurteis

  • 500 ml fettreduzierter Naturjoghurt
  • 250 g Frucht nach Wahl (weiche Frucht z. B. Erdbeeren)
  • Süßstoff
  • Pürierstab

Zubereitung:
Pürieren Sie die Früchte.
Vermischen Sie diese mit dem Joghurt und schmecken die Masse mit Süßstoff ab.
Geben Sie die Masse in einen gefrierfesten Container.
Geben Sie die gefüllte Box ins Gefrierfach.
Rühren Sie für 4 Stunden alle 30 Minuten um, damit das Eis cremig wird.

Einfache, kalorienarme Limonade

Zutaten:
Selbstgemacht Limonade Kalorienarme

  • 1 Zitrone
  • 1,5 l Wasser
  • Süßstoff

Zubereitung:
Zitrone auspressen und mit Wasser mischen.
Mit Süßstoff abschmecken.
Kaltstellen.

Bratapfel Rezept

Zutaten:
Bratapfel Rezept

  • 1 Apfel
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Mandelsplitter
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:
Waschen Sie den Apfel und schneiden das Kernhaus heraus. Der Apfel soll dabei nicht aufgeschnitten werden, also keine Apfelhälften oder Spalten machen.
Mischen Sie die Rosinen, Mandelsplitter, Honig und Zimt und geben alles in den Apfel (dort wo das Kernhaus war).
Backen Sie den Apfel im Ofen, bei mittlerer Hitze, für etwa 20 Minuten.

Top 5 kalorienarme Rezepte

Hier nun herzhafte, kalorienarme Rezepte. Diese kalorienarme Rezepte eigenen sich als Vorspeisen oder als vollwertiges kalorienarmes Abendessen.

Gulaschsuppe Rezept

Zutaten:
Kalorienarme Gulaschsuppe Rezept

  • 500 g Gulaschwürfel (zum Beispiel vom Metzger)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Tomatenmark
  • 2 große Paprikaschoten
  • 1 große Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß), Paprika (scharf).

Zubereitung:
Schneiden Sie den Paprika und die Zwiebel in grobe Streifen.
Schwitzen Sie das Fleisch kurz von allen Seiten in der Pfanne an. Es soll nicht garen.
Kochen Sie die Gemüsebrühe und rühren das Tomatenmark hinein.
Geben Sie nun das Fleisch und das Gemüse hinein.
Geben Sie einen Deckel auf den Topf und lassen alles für eine halbe Stunde köcheln. Rühren Sie hin und wieder um.
Würzen Sie nun mit Salz, Pfeffer und beiden Paprikapulvern nach Geschmack und zur Gewünschten Schärfe.
Lassen Sie allen noch einmal für eine halbe Stunde köcheln und rühren hin und wieder um.

Thunfischsalat (kalorienarm)

Zutaten:
Thunfischsalat Zubereitung / Zutaten

  • 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 2 Tomaten
  • ½ Gurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • ¼ Kopfsalat (ca. 150g)
  • Balsamico, Salz, Pfeffer, Basilikum

Zubereitung:
Mischen Sie 25 ml Balsamico mit 1TL Salz, ½ TL Pfeffer. Hacken Sie 5-10 Basilikumblätter und geben dies in die Mischung. Verrühren Sie dies und stellen das Dressing zur Seite.
Seien Sie den Thunfisch ab und schneiden das Gemüse und den Salat.
Geben Sie alles in eine Schüssel, vermischen den Salat und geben das Dressing darüber.

Leckere Hähnchenbrust im Ofen

Zutaten:
Hähnchenbrust Rezept

  • 250 g Hähnchenbrustfilet
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel

Zubereitung:
Waschen Sie das Fleisch und geben es in eine kleine Auflaufform.
Gießen Sie die Brühe über das Fleisch, sodass das Filet überdeckt ist.
Schneiden Sie die Möhre und Zwiebel grob und geben diese mit in die Form.
Garen Sie dies im Ofen bei mittlerer Hitze für etwa 45 Minuten.
Gießen Sie etwa die Hälfte der Brühe ab.
Pürieren Sie die Zwiebel und Möhre und mischen dies mit der restlichen Brühe.
Servieren Sie das Fleisch mit der selbst gemachten Soße.

Rouladen (magere Version)

Zutaten:
leichte Rouladen

  • 4 Rindsrouladen (gibt es beim Metzger)
  • 1 Essiggurke
  • ½ Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 300-500 ml Gemüsebrühe
  • Scharfer Senf

Zubereitung:
Vierteln Sie die Essiggurke längs.
Würfeln sie die Zwiebel fein.
Bestreichen Sie die Rouladen mit dem Senf.
Geben Sie je ein Viertel der Essiggurke auf jede Roulade.
Verteilen Sie die Zwiebel gleichmäßig auf den Rouladen.
Rollen Sie die Rouladen ein und fixieren diese mit einem Bindfaden oder Zahnstochern.
Geben Sie die Gemüsebrühe und das Lorbeerblatt in eine kleine Auflaufform.
Legen Sie die Rouladen hinein.
Garen Sie dies im Ofen bei mittlerer Hitze für etwa 45 Minuten.

kalorienarmes Wurzelgemüsesuppe Rezept

Zutaten:
Wurzelgemüsesuppe Rezept mit wenigen Kalorien

  • 200 g Knollensellerie
  • 2 Möhren
  • 1 große Zwiebel (braun)
  • 200 g Petersilienwurzel
  • 500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:
Alles Gemüse, außer der Zwiebel, klein schneiden.
Die Zwiebel gut waschen.
Das Gemüse und die ganze Zwiebel mit der Gemüsebrühe für 20-30 Minuten kochen.
Wenn Sie wollen, können Sie am Ende die Schale von der Zwiebel entfernen und die Zwiebel zerdrückt in die Suppe rühren.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (9 votes cast)
Kalorienarme Rezepte, 4.2 out of 5 based on 9 ratings