...

Kalorienverbrauch schwimmen

Kalorienverbrauch schwimmen

Kalorienverbrauch schwimmenWer Gewicht verlieren will, ist mit Sport an der richtigen Adresse. Zwar ist eine gesunde Ernährungsumstellung unterstützend sehr wichtig für die Gesundheit, das große um und auf ist aber Bewegung. Doch nicht jede Sportart ist jedermanns Sache. Die einen joggen gerne, die andere fahren gern Rad und wiederum andere bevorzugen ein Schwimmtraining. Welche Sportart ist denn nun am besten? Wie sieht es mit dem „Kalorienverbrauch schwimmen“ aus?

Ist schwimmen gut um Kalorien zu verbrauchen?

Jede Art von Bewegung wirkt sich positiv auf den Kalorienverbrauch aus. Umso mehr, desto besser. Wer nun über die tägliche Bewegung hinaus Sport treibt, der steigert den Kalorienverbrauch natürlich enorm, und kann dabei ganz leicht abnehmen. Dabei ist es aber ganz egal ob Sie schwimmen, laufen, Aerobic machen oder Tennis spielen. Zwar variiert die Menge der verbrauchten Kalorien von Sportart zu Sportart, doch Sport ist immer positiv.
Die Auswahl der Sportart sollte von persönlichen Vorlieben und der körperlichen Eignung abhängen. Wer gerne läuft, aber nur ungern schwimmt sollte sich aufs Laufen konzentrieren, denn nur was man gern macht, macht man bekanntlich gut. Beim Sport würde das wohl eher heißen: was man gern macht, macht man auch.

Was sind die Vorteile vom Schwimmen?

Der Kalorienverbrauch beim schwimmen ist abhängig vom SchwimmstilWie gesagt sollte die Auswahl der Sportart hauptsächlich von persönlichen Vorlieben abhängen. Aber auch körperliche Voraussetzungen sind zu beachten.
Schwimmen ist vor allem für Übergewichtige, Schwangerere und Menschen mit Gelenksproblemen sehr empfehlenswert, da die Gelenke nicht belastet werden, und die Auftriebskraft des Wassers das Gefühl von Leichtigkeit vermittelt, wodurch sich die Laune hebt.
Darüber hinaus löst das Wasser durch seine Massagebewegungen vor allem beim Rückenschwimmen Verspannungen im Bereich der Hals-, Schulter- und Rückenmuskulatur.
Für Übergewichtige Menschen, die mit dem Abnehmen beginnen wollen, ist es sehr empfehlenswert, mit Schwimmen zu beginnen, und dann erst zum Joggen oder anderen Sportarten überzugehen, auch wenn das Zeigen im Badeanzug eine Herausforderung sein mag.

Was ist beim Schwimmen zu beachten?

Wie bei jeder Sportart ist auch beim Schwimmen einiges zu beachten.
Der „Kalorienverbrauch schwimmen“ hängt nicht nur von der Dauer, sondern ebenfalls von der Technik ab. Wenn Sie abnehmen wollen, dann setzen Sie auf Ausdauerschwimmen.
Die falsche Technik kann sich dabei gesundheitsschädlich auf Ihren Körper auswirken. Vor allem beim Brustschwimmen, des beliebtesten Schwimmstils können Sie viel falsch machen, und dabei Ihre Wirbelsäule und Ihren Nacken schädigen.

Brustschwimmen: Beim Brustschwimmen ist es wichtig, das Gesicht unter Wasser zu geben, wenn Sie sich strecken. Heben Sie ihn nur zum Atmen leicht an, während Sie die Arme anziehen.
Kraulen: Auch beim Kraulen soll das Gesicht unter Wasser sein, während Sie mit den Armen rotieren. Drehen Sie ihn beim Atmen auf eine Seite, dabei brauchen Sie ihn aber nicht ganz aus dem Wasser zu geben.
Rücken: Rückenschwimmen ist besonders entspannend für die Muskulatur und Wirbelsäule. Sie sollten dabei gestreckt im Wasser liegen. Ob Sie dabei Kraul- oder Brustbewegungen mit Armen und Beinen machen ist Ihnen überlassen.

Wie viele Kalorien werden beim Schwimmen verbraucht?

Richtige Haltung beim SchwimmenWenn Sie die richtige Haltung beachten, kann es mit dem „Kalorienverbrauch schwimmen“ losgehen. Anfangs mag es etwas mühsam sein, doch halten Sie durch, und Sie werden mit einer guten Ausdauer, und einem damit einhergehenden erhöhten Kalorienverbrauch belohnt.
Der exakte „Kalorienverbrauch schwimmen“ ist von Person zu Person unterschiedlich. Er hängt mit persönlichen körperlichen Faktoren wie der Größe, dem Gewicht und dem Alter, sowie der Trainingsintensität zusammen.
In der folgenden Tabelle wird der „Kalorienverbrauch schwimmen“ unter verschiedenen Bedingungen aufgezeigt.

Geschlecht Körpergewicht Zeit / Verbrauchte kcal
Weiblich 70 kg 30 Min / 60 Min 270 kcal / 539 kcal
Weiblich 80 kg 30 Min / 60 Min 308 kcal / 616 kcal
Weiblich 55 kg 30 Min / 60 Min 212 kcal / 424 kcal
Männlich 65 kg 30 Min / 60 Min 296 kcal / 592 kcal
Männlich 75 kg 30 Min / 60 Min 341 kcal / 683 kcal
Männlich 85 kg 30 Min / 60 Min 387 kcal / 747 kcal


Die Tabelle zeigt den „Kalorienverbrauch schwimmen“ allgemein. Beim Kraulschwimmen werden durchschnittlich mehr Kalorien verbraucht als beim Brustschwimmen. Erhöhen Sie Ihr Tempo, erhöht sich der „Kalorienverbrauch schwimmen“ natürlich ebenfalls.
Zu Beginn sollten Sie es allerdings langsam angehen, um Kondition aufzubauen, ohne sich überanzustrengen.

Wie ist der „Kalorienverbrauch schwimmen“ im Vergleich zu anderen Sportarten?

Kalorien verbrennen beim SchwimmenSchwimmen ist in vieler Hinsicht eine tolle Sportart. Sie lässt sich das ganze Jahr über wetterunabhängig ausführen, ist gesund und gut für Gelenke und den gesamten Körper, und führt zu einem relativ hohen Kalorienverbrauch.
Im Vergleich zum Joggen und Rad fahren bleibt sich der „Kalorienverbrauch schwimmen“ etwa gleich- das heißt, Sie können mit gutem Gewissen jene Sportart wählen, die Ihnen am meisten zusagt. Am besten ist es, wenn Sie die Sportarten variieren.

Was noch wichtig ist zu wissen:
Trinken: Trinken Sie viel. Beim Schwimmen fällt es uns zwar nicht auf, doch wie bei jeder Sportart schwitzt man auch hierbei, und verliert Flüssigkeit. Trinken Sie vor dem Training ein Glas Wasser. Wenn Sie weniger als eine Stunde trainieren, so reicht der Flüssigkeitsausgleich nach dem Training. Bei längerem Training sollten Sie aber zwischendurch immer wieder kleine Schlucke trinken.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Kalorienverbrauch schwimmen, 4.5 out of 5 based on 2 ratings